Kundenfeedbacks

Lady

Liebe Melli

Lady und ich waren sehr froh, dass wir nach unserem Autounfall, deine Hilfe in Anspruch nehmen durften.

Die Craniobehandlung hat Lady sehr genossen, war entspannt und hat nach der Behandlung, tief und fest geschlafen inkl. lauten Schnarchgeräuschen.
Liebe Grüsse 

Brigitte & Lady

Jana

Sehr freundliche, einfühlsame Tierphysio. Hat das Problem meines 3.5 Wochen alten Kittens, welches mit dem Schwimmersyndrom in den Hinterbeinen geboren wurde, ernst genommen und mir super Tipps gegeben.
Jana kommt jeden Tag mehr zu kräften und entdeckt auf allen vier Pfoten die Welt immer mehr und mit einem immer sicherer werdenden Gang.

Liebe Grüsse 

Cécile & Jana

Brusci

Hallo Melli

Gerne berichte ich über die Behandlung bei Brusci.

Mein 13jähriger Freibergerwallach, wurde im November 2021 zum zweiten mal wegen einer Kolik operiert. Die OP ist gut verlaufen. Als er wieder zu Hause war, hatte die Narbe angefangen zu südern. Diese behandelte ich dann selber mit Betadin- Bäder. Auch hielt die Schwellung, die ich trotz schonender Bewegung nicht reduzieren konnte, im Berich der Narbe an. Durch die unterstüzende Laserbehandlung und Lymphmassage von Mellis Tierphysiotherapie, konnten wir die Schwellung in 3 Sitzungen drastisch reduzieren.
Ich bin begeistert von der Arbeit und dem Resultat und auch von dir als Mensch.
Danke Melli für deine super Arbeit und die Unterstützung.
Lieber Gruss

Sandra & Brusci

Narulu

Bei meinem 16 Jährigen Wallach wurde Pssm2 diagnostiziert. Er kämpft immer wieder mit muskulären Problemen. Melli ist eine riesen Unterstützung. Mit ihrer ruhigen Art, kann er entspannen und sie hilft ihm beim lösen der Muskulatur. Ich kenne sie schon länger und bin immer wieder begeistert von ihrer Arbeit und auch von ihr als Mensch. Danke Melli für deine super Arbeit.
Romina & Narulu

Merlot

Liebe Melli

gerne berichten wir, wie du Merlot helfen konntest.

So Mitte April fiel mir auf, dass mein 12 jähriger Tibet Terrier Merlot oft im Schritt ging und auch vor dem Treppensteigen kurz zögerte. Das wurde immer schlimmer.  Ende April gingen wir zum Tierarzt. Man hat Merlot Schmerzmittel verschrieben aber eine Woche später ging es ihm nicht besser, er konnte kaum mehr gehen.
Ich liess in der Tierklinik ein CT machen und das zeigte, dass Merlot mehrere Bandscheibenvorfälle hatte. Der Chirurg wollte aber mit einer OP noch zuwarten und es weiterhin mit Schonung und Medikamenten versuchen.

Da kam mir in den Sinn, dass ich nicht weit von unserem Haus eine Tafel in einem Garten gesehen hatte, auf der Physiotherapie für Tiere angeboten wurde. So sind wir auf dich gekommen.

Von Mai bis Juli hast du Merlot mehrmals behandelt. Anfangs nur mit Lasertherapie, dann auch mit Physio. Mit deiner liebevollen und ruhigen Art hast du schnell sein Vertrauen gefunden und nach jeder Sitzung ging es ihm besser. Viele Übungen kann ich auch selber mit ihm machen, obwohl er bei dir besser mitmacht als bei mir . . .

Seit etwa drei Wochen ist er wieder ganz der Alte, munter, fröhlich und verspielt. Nur Treppen runter sausen darf er nicht mehr.

Ich habe anfänglich nicht geglaubt, dass wir um eine OP herumkommen. Wir sind dir wahnsinnig dankbar!

Herzlich
Simone & Merlot

Blade

Hey Melli mer händ der na einisch recht -lich welle danke sege für dini Hilf, Tipps und dis offnige Ohr! Im Päuli (Blade) gatz set eusere Sitzig wieder bländend, au dini zeigte Üebige mache mer flissig und sie zeige würkig! Er lauft weder stabiler und isch im allgemeine fitter.  Smassiere gfallt em natürli glich na am beschte.   

Danke viu mal, wenn mer weder mal was hend mit üsne Buebe werde mer sehr gern weder uf dich zrugg cho! 

Eifach nume na einisch Danke viu mal. Liebi Grüessli

Ramona & Dani mit Blade

Kardinal

ein 16jähriger CH-Warmblut Wallach, zeigte bei der letzten physiotherapeutischen Behandlung, eine auffällige Wärme im linken Vorderbein im Bereich des Röhrbeins. Ich wies die Besitzerin darauf hin und riet ihr zur Abklärung bei ihrer Tierärztin, sollte die Wärme nicht abklingen. Einige Tage später erfolgte durch die Tierärztin eine Kontrolle, da die Wärme nicht weniger wurde und Kardinal lahmte. Bis zum Ultraschalltermin wurde Kardi geschont, mit Schmerzmittel versorgt und ich behandelte ihn mit dem Laser. Beim Untersuch zeigte sich eine Entzündung der Beugesehne im linken Vorderbein und eine beginnende Entzündung im rechten Vorderbein. Auf anraten der Tierärztin, soll zur Regeneration der Sehne weiterhin mit dem Laser behandelt werden. Ziel ist es die Durchblutung zu fördern, Schmerzlinderung, Entzündungshemmung und Stimulation der Zellregeneration der Sehne. Freue mich sehr, dass zum wohle von Kardinal, wir als Team bestehend aus Besitzerin, Tierärztin und Therapeutin zusammen arbeiten. Herzlichen Dank der Besitzerin, dass ich Kardinal mit meiner Therapie unterstützen darf.

Eclair

Liebe Melli

Mein Eclair war monatelang nicht richtig reitbar wegen diversen Beschwerden. Die vielen Tierarztbesuche haben nicht viel gebracht. Bereits nach der 2. Behandlung von dir, hat er riesige Fortschritte gemacht. Er ist nun durchlässig und läuft locker und freudig voran und er zeigt keine Anzeichen von Schmerzen oder unwohl sein.

Sein Arbeitswille ist wieder kaum zu bremsen. Du schaffst es, den Körper und die Seele des Pferdes in Einklang zu bringen. Du hast uns so viel geholfen und dafür sind wir dir unendlich dankbar. Ich freue mich, eine so gute Physio an unserer Seite zu wissen und bin gespannt, was die Zukunft noch bringt.

Eclair und ich danken dir für deine Unterstützung und wir freuen uns schon auf die nächste Behandlung.

Liebs Grüessli

Dein Musterschüler Eclair und Nicole 


Fame

Bei meiner 13 jährigen Stute wurde vor etwas mehr als 2 Monaten einen 70% Abriss des Unterstützungsbandes diagnostiziert. Nebst 2 maliger Eigenbluttherapie (PRP) in der Klinik und homöopathischer Unterstützung, wurde die Stute zusätzlich wöchentlich für eine halbe Stunde durch Melli mit dem Laser behandelt. Heute nach dem 1. Kontroll-Ultraschall; der TA war begeistert wie gut und schnell das Band heilt und war sehr positiv was den Heilungsverlauf angeht. Ich bin überzeugt, dass die Lasertherapie durch Anregung der Durchblutung einen positiven Effekt auf die Heilungschancen hat, vor allem bei schlecht durchbluteten Arealen wie Sehnen und Bänder. Fame und ich danken Melli für ihre Begleitung durch diesen sehr langwierigen Heilunsprozess.

Aire

ist ein bald 6jähriger PRE Wallach, welcher im Herbst 2018 direkt aus Spanien zu seiner Besitzerin in die Schweiz kam. Während der Eingliederung in die Offenstallgruppe, verunfallte er leider, so dass er an den Beinen mehrere Schürfwunden hatte und schmerzvolle Blockaden im Widerrist-, ISG- und Hüftbereich. Ich riet der Besitzerin Aire ihrem Tierarzt zu zeigen. Da dieser zugleich Chiropraktiker ist, konnte er die Blockaden gleich mitbehandeln. Danach lief Aire aber immernoch sehr steif, unrund und zeigte noch Schmerzen und Verspannungen. Freue mich nun sehr, dass die Besitzerin mir Aire anvertraut und ich die Nachbetreuung übernehmen darf. Ich werde ihn physiotherapeutisch, osteopathisch, mit Lasertherapie, Farblampe und Bewegungstraining behandeln und der Besitzerin Übungen für Aire zeigen.

Skunky

Liebe Melli

Nie hätte ich gedacht das wir mit Skunky jemals wieder mit der Kutsche unterwegs sein werden. Du hast mir mut gemacht und gleichzeitig hast du Skunky behandelt, sie hat es jeweils sichtlich genossen ☺

Ich danke Dir ganz Herzlich für deinen Einsatz bei meinem Crazy Stinktier.

Liebe Grüsse Corina und Skunky vom Pony Power Team 


Cantina

Liebs Melli

Mir möchtet dir eifach vo Härze „DANKE“ säge für dini Unterstützig i dere nöd ganz eifache Ziit.

Wahrschindli jede/i weiss wie schmerzhaft e Sehnescheideentzündig sii chan und v.a. wie langwierig sich d’Therapie gstalte chan…! Für min Kamikaze-Zappelphilipp und mich bedüütet das längerfristig e sehr stressigi, belastendi, unzfriedeni und v.a. nerveufriibendi Ziit.

Drum bini absolut froh, dassi im Zuge vor Überlegig, wien ich dr Cantina no hälfe chönt, uf d’Lasertherapie und dich gstosse bin. Ds Cänti hät dini Behandlige immer sichtlich gnosse und isch derna immer so usglasse, zfriede, fit und motiviert gsi und au körperlich händ dini Behandlige sie immer wieder neu animiert und es Stuck wiiter bracht uf üsem Wäg zrug zur „Normalität“.

Es liit zwar no es guets Ziitli Ufbauarbet vor üs – und mir nähmet üs Ziit – aber mir sind definitiv uf Kurs!

Liebi Grüess Karin und Cantina


Syra

eine 11jährige Labrador Hündin. Zu Syra wurde ich gerufen, weil sie schon einigen Jahren Arthrose hat, die mit Zusätzen bereits gut begleitet wird. Nun plagen sie aber noch Rückenschmerzen und ein Abbau der Muskulatur, vorallem ersichtlich in der Hinterhand. Meine Therapie bei Syra besteht aus Bewegungstraining, mobilisation der Gelenke, Massage und Lasertherapie. Ziele sind Schmerzlinderung, die Beweglichkeit der Gelenke zu fördern und erhalten, den Aufbau und Erhalt der Muskulatur. Gezeigte Übungen werden von den Besitzern im Alltag unterstützend ausgeführt. Herzlichen Dank der Besitzer-Familie, dass ich Syra mit meiner Therapie unterstützen darf.

Banjo

Liebe Melli

Es freut mich dir diese Zeilen zu schreiben.

Seit ein paar Monaten erhalten wir osteopatische Unterstützung von Mellis Tierphysiotherapie. Im Sommer machte Banjo einen Athroseschub im Krongelenk. Dadurch begann er sich im ganzen Körper zu verspannen. Mit der Medizinischen Behandlung begann auch die Behandlung durch Mellis Tierphysiotherapie. Die tägliche Bewegung wurde ausgebaut, die Fütterung überarbeitet und ergänzt, Physioübungen eingebaut und das Reiterlose Aufbautraining gestartet.

Heute nach 4 Monaten besuchte uns Mellis Tierphysiotherapie wieder und durch die vielen angewendeten Tips und denn fleissig ausgeführten Übungen geht es Banjo viel besser. Er ist physisch und auch psychisch viel fitter. Jetzt heisst es fleissig dran bleiben, denn die Übungen und die Unterstützung wird Banjo sein Leben lang brauchen.

Physiotherapie wie beim Mensch, machst du deine Übungen nicht, nützt der Gang zum Physio auch nicht wirklich. Die Tipps müssen angenommen und auch umgesetzt werden. Überwindest du dich nicht und bist du nicht offen für diese Art, dann wird es nicht den gewünschten Erfolg bringen. Ein offenes Ohr, offene Sinne und du kriegst was du brauchst.
Danke Mellis Tierphysiotherapie für deine tolle Arbeit.

Liebe Grüsse
Angelika & Banjo 


Baci

Ich heisse Baci und bin ein 12.5 Jahre alter Labradorrüde. Meine Besitzer haben vor einiger Zeit Melli ins Haus geholt. Sie sollte mal schauen wie es um mich steht. Ganz nach dem Motto: Vorbeugen ist besser als Heilen.

Nach einer Standortbestimmung (also die Massage war echt cool) macht meine Besitzerin jetzt regelmässig irgendwelche Turnübungen mit mir. Das finde ich zwar etwas langweilig, aber mit ein paar Goodies bin ich voll dabei. 

Ich muss zugeben, dass es mir jetzt besser geht. Ich geniesse jetzt, dass ich ab und zu wieder meine schwachen 5 Minuten ausleben kann  Jünger werde ich nicht mehr, aber wenn ich so (fast) beschwerdefrei noch etwas leben darf, sind wir alle glücklich.

Danke Melli

Verena mit Baci


Chico

Liebe Melli,

nachdem mein Chico mehrmals Cortison haben musste und sein Rücken trotzdem noch steif blieb, bist du bei uns vorbeigekommen. Schon dein Umgang mit Chico hat mich überzeugt, herzlich und mit grossem Feingefühl… Aber was du dann in wenigen Sitzungen mit dem Laser hingebracht hast, einfach super!

Chico rennt wieder mit seinen Kollegen umher, springt wieder auf seinen Platz auf dem Sofa und klettert wieder zu mir ins Bett!

Ein riesengrosses DANKE von uns zwei!!

Peter mit Chico 


Calamar

ist ein 9jähriger PRE Wallach. Durch die Tierklinik wurde bei ihm ein Dornengstand im Bereich des 13. bis 18. Brustwirbels festgestellt. Zusätzlich plagten in wohl dadurch starke Rücken- und Halsschmerzen und er mochte sich nur sehr ungern mehr bewegen. Der Tierarzt riet der Besitzerin zusätzlich zur medizinischen Behandlung eine pysiotherapeutische Unterstützung. So darf ich nun Calamar regelmässig mit meiner Therapie, bestehend aus Massage, Mobilisation, Dehnungen, Cranio und Lasertherapie unterstützen. Calamar ging es schon nach der ersten Behandlung deutlich besser. Er hatte keine Schmerzen mehr und mochte sich wieder gern bewegen. Zusätzlich zu meiner Therapie, wurde das Reit- und Longiertraining mit Übungen von mir optimiert. Der Besitzerin habe ich das Massieren gezeigt, damit sie zwischen meinen Terminen Calamar noch zusätzlich unterstützen kann. Ein neuer Sattel musste auch her, da der alte überhaupt nicht passend war. Herzlichen Dank an die Besitzerin das Sie mir Calamar anvertraut.


Alfi

ein 14jähriger Rauhaardackel. Oft ist er sehr übermütig und überschätzt sich dann gerne mal mit der Höhe und Weite, er meint wohl er sei Superman. Denke er muss wohl einiges nachholen, denn Alfi ist erst seit ca. 2 Jahren in der jetzigen Familie. Er hatte es vorher leider nicht so schön, war nicht gepflegt, wog 14kg und konnte sich kaum bewegen. Alfi hat jetzt eine tolle und liebevolle Familie, welche sich sehr gut um ihn kümmert und hat durch sie wieder sein normales Gewicht erreicht. Dadurch ist er auch wieder viel munterer und beweglicher. Alfi durfte ich behandeln, da er bei einem übermütigen Sprung, leider stürzte und sich dabei eine Muskelzerrung im Hals holte und er auch eine leichte Schwäche im rechten Hinterbein hat. Bis zum Termin, massierte die Besitzerin den kleinen im Halsbereich und konnte damit schon einiges lösen und seine Kopfbeweglichkeit wieder verbessern. Meine Therapie bestand dann aus massieren, mobilisieren der Gelenke und Bewegungstraining. Ziel ist es nun, die Gelenke beweglich zu halten und das rechte Hinterbein wieder zu stärken durch gezieltes Bewegungstraining. Herzlichen Dank der Besitzer-Familie das ich Alfi mit meiner Therapie unterstützen darf.


Arci

Liebe Melli

Ich hätte nie gedacht was so ein Laser für Wirkungen zeigen kann.
Du hast mein Pferd, das lahmte mit Arthrose, drei Mal hintereinander behandelt. Man sah ihm während der Behandlung an das es ihm richtig wohl tat. Er kaute ab und gähnte, war total relaxt. 
Mein Pferd ging nach der Behandlung praktisch Lahmfrei. Er war wieder voller Tatendrang, fit und aufgestellt, die Schmerzen waren extrem reduziert worden.

Ich bin froh das ich mit dem Laser Bekanntschaft gemacht habe, werde Dich sicher wieder fragen, wenn mein Pferd dies benötigt.

Empfehle es allen Menschen die mit Ihren Pferden Probleme haben und nicht mehr weiter wissen.

Recht herzlichen Dank für alles, bin so happy! 

Grüessli

Severina mit Arcadius 


Balzac

Melli, mit Herzblut, viel Geduld und Leidenschaft stehts bei der Arbeit. Mit Ihrer ruhigen Art, nimmt sie sich stehts die Zeit welcher der Reiter wie auch das Pferd braucht. Man spührt, dass Melli sehr viel Freude an ihrer Arbeit mit Mensch und Tier hat. Was ich sehr an ihr schätze ist ihre ehrliche, offene Art zu Kommunizieren. Ihr Engagement geht weit über das übliche hinaus.

Liebe Dank für deine Unterstützung. Es macht uns riesen Spass mit dir!

Simona mit Balzac


Ajko

Häppy Börsdei lieber Ajko!!!

Alles Gute zu deinem 14. Geburtstag heute am 04.05.2015!!!

Das du dieses Alter trotz Spondylose, HD, ED und einseitiger Gaumensegellähmung noch geniessen kannst, hätten wohl viele nicht geglaubt. Doch durch regelmässige Lasertherapie, Bewegungstraining und optimierung des Futters, bist du immernoch schmerzfrei, fit und munter und geniesst deinen täglichen Spaziergang.

Familie Appl mit Ajko


Quma

eine 9jährige Bernersennenhündin. Beim Tierarzt wurde Spondylose im Lendenbereich und beidseitig hochgradige Arthrose in den Hüften festgestellt. Der Tierarzt riet der Besitzerin zur Physiotherapie und so darf ich nun Quma regelmässig mit meiner therapeutisch unterstützen. Meine Therapie bei Ihr besteht aus Massage, Mobilisation, Dehnungen, passives bewegen der Gelenke, aktives Bewegungstraining, Lasertherapie und Akupressur. Ziele sind Schmerzfreiheit, Bewegungs- und Muskelerhalt und dadurch viel Lebensqualität. Herzlichen Dank an die Besitzerin das Sie mir Quma anvertraut.


Jackie

Das ist die 14jährige Ponystute Kienbergs Jackie. Durch den Tierarzt wurde bei ihr ein verformter und arthrotischer Halswirbel festgestellt, welcher leider zu einer spinalen Ataxie im Anfangsstadium führte, zusätzlich wurde noch Kissing Spines und Arthrose im Isg festgestellt. Der Tierarzt riet der Besitzerin, zur tierärztlichen Unterstützung, zusätzlich zu einer physiotherapeutische Betreuung. Ziel ist es, dass Sie schmerzfrei Pferd sein darf, ohne reiterliche Verpflichtungen, ausgiebig Ihre Weide geniessen darf und von Ihrer Besitzerin mit Spaziergängen und Putzen verwöhnt wird. Meine Therapie bei Ihr besteht aktuell aus Lasertherapie, Massagen, Faszientherapie, Craniosacraltherapie. Später kommt dann je nach Bedarf noch leichtes Bewegungstraining, Mobilisationen und Dehnungen dazu. Freue mich hier besonders zu erwähnen, dass wir bei Kienbergs Jackie, als Team bestehend aus Tierarzt, Besitzer und Therapeut zusammen arbeiten. Herzlichen Dank der Besitzerin für das Vertrauen in mich und meine Arbeit.


Goldi

Liebe Melli

Dank Massage-, Laser-, Akupunktur- und Bewegungstherapie kann Goldi (12 Jahre, gehbehindert) ein schmerzfreies Leben ohne Medikamente führen. Er ist agiler, körperbewusster und lebensfreudiger geworden. Auf Deine allwöchentlichen Besuche freut er sich offensichtlich sehr, sei es der ungeteilten Aufmerksamkeit, dem wohltuenden Körperkontakt, oder einfach nur den Belohnungshappen wegen. Wir danken Dir für Deine grossartige Leistung und Deine Flexibilität, Dich von der Grösse eines Pferdes auf die Winzigkeit eines Chihuahuas einzulassen!

Rita und Goldi


Magic

Liebi Melli,
d'Magic und ich möchtet Dir mol ganz fescht danke säge für Dini tolli Therapie und Understützig. Bsunders d'Magic mit ihrne 15 Johr schetzt dini ifühlsami und behuetsami Art sehr. Si fühlt sich i Dine Händ „pudelwohl“ und freut sich immer wenn Du zu ihre chunnsch und ihre öppis guets duesch. Ich hätti nie dänkt, dass mer die alti Dame nomol so mobil, agil und voll im Schuss dörfed erläbe und bin Dir für das unändlich dankbar. D'Magic und ich hoffed, dass mer no so mänge tolle und luschtige Spaziergang, au dank Dire Hilf, dörfed erläbe und wünsched jedem ältere oder igschränkte Hund die Möglichkeit. Mir chönnd Dich nur wärmschtens empfäle. En härzliche Gruess und en chalte „Schnauze-Stubser“.
Nati mit Magic